10 Gründe, warum Badezimmer in Japan die besten der Welt sind. Nr. 8 ist so effizient.

10 Gründe, warum Badezimmer in Japan die besten der Welt sind. Nr. 8 ist so effizient.

 

In Japan sind Badezimmer perfekt durchdacht. Das spart eine Menge Wasser und Geld. Lass dich inspirieren und mache jetzt eine Bilderreise in eine ganz andere und deshalb spannende Badezimmerkultur.

1. Trennung der Funktionen

In Japan sind Waschbecken, Badewanne und Toilette durch Wände voneinander getrennt. So kann einer die Hände waschen oder Zähne putzen, eine andere Person kann baden oder duschen und die dritte kann in der Zeit auf die Toilette verschwinden.

YouTube/Life Where I’m From

2. Wasserhahn made in Japan

In Japan lassen sich die Wasserhähne im Bad herausfahren. Dadurch kann man in den geräumigeren Waschbecken sogar Wäsche waschen oder ein Baby baden.

YouTube/Life Where I’m From


3. Vor dem Baden ist nach dem Waschen

Neben der Badewanne befindet sich ein Stuhl, auf den man sich setzen kann, um sich vor dem Baden abzubrausen. So ist man sauber, wenn man in die Badewanne steigt. Das führt auch dazu, dass mehrere Leute dasselbe Badewasser benutzen können und man so die Wasserkosten minimiert.

YouTube/Life Where I’m From

4. Der Boden

Der Boden ist nicht gefließt, aber ist natürlich aus wasserabweisendem Material. Er ist leicht schräg und hat eine größere Ausgussfläche, wodurch das Wasser leichter abläuft. So ist das Duschen vor der Wanne kein Problem.

YouTube/Life Where I’m From