10 gute Gründe, warum man Kaffeesatz nicht wegwerfen muss. Nr. 7 ist eine echte Überraschung.

10 gute Gründe, warum man Kaffeesatz nicht wegwerfen muss. Nr. 7 ist eine echte Überraschung.

 

20 Millionen Tonnen! So viel Kaffeesatz wird jährlich erzeugt und landet größtenteils im Müll. Das ist wirklich schade, denn auch nach dem Aufbrühen als Muntermacher taugt das Pulver noch zu so manchem. Hier sind nur 10 Tipps, wie man den Kaffeesatz nach dem Genuss des Getränks hervorragend weiterverwenden kann. Du wirst staunen, wie vielfältig der Inhalt der Filtertüte sein kann.

 

Flickr – DeaPeaJay

 

1. Dünger.

Getrockneter Kaffeesatz findet Verwendung bei Zimmerpflanzen und sogar im Garten. Die enthaltenen Nährstoffe geben einen hervorragenden Dünger ab, der ganz nebenbei Schnecken fern hält und den Boden verbessert (weil er eine Delikatesse für Regenwürmer ist).

 

Flickr – skinnydiver

 

2. Gerüche binden.

Kaffeesatz in einer Schale im Raum aufgestellt, hilft, schlechte Gerüche (z.B. Rauch) aufzunehmen. Unten im Kühlschrank wirkt er genauso Wunder. Auch hier gilt: Vorher trocknen, sonst besteht die Gefahr der Schimmelbildung.

 

Imgur

 

3. Farbstoff.

Dass Kaffee Farbe abgibt, weiß jeder, der sich schonmal das weiße Hemd bekleckert hat. Aber dieser Aspekt hat durchaus auch sein Gutes: Mit dem Kaffeesatz kann man z.B. Bastelpapier einen antiken Touch verleihen oder Ostereier schonend einfärben.

 

Flickr – Free Grunge Textures – www.freestock.ca