14 Stunden lang hängt ein Baby neben der toten Mutter. Eine tote Stimme rettet sein Leben.

Die Stimme, die zuvor den Polizisten Bryan Dewitt um Hilfe gebeten hatte, war verklungen.Trotzdem suchten die Hilfskräfte die Gegend ab. Jemand musste ja um Hilfe gerufen haben, als die Polizisten das Auto gefunden hatten. Doch ihre Suche blieb mysteriöserweise erfolglos. Alle waren überzeugt, dass sie die Stimme einer erwachsenen Frau am Unfallort gehört hatten. Aber Jennifer, die in dem Auto so tragisch verstorben war, war die einzige Frau an der Unfallstelle. Niemand konnte sich diesen Umstand erklären.

Facebook/Jennifer Groesbeck

„Das war nichts, das sich nur in unseren Köpfen abgespielt hat. Für mich war es klar, dass ich mich an eine Stimme erinnern kann!“ sagte der Polizist Tyler Beddoes, der noch immer fassungslos ist.

Youtube/Nancy Thomas

„Wir erklärt man sich so etwas? Ob es sich hier um die Stimme der toten Mutter handelte, die verzweifelt versucht hatte, ihr Baby zu retten oder einfach nur um eine Einbildung, kann niemand sagen. Die Rettungskräfte sind auf jeden Fall sicher, etwas am 6. März 2015 in Spanish Fork gehört zu haben.

[advert]

Die kleine Lily schwebte anfangs noch in Lebensgefahr, nach kurzer Zeit konnten die Ärzte im Krankenhaus aber Entwarnung geben. Ihr Papa und ihre Tante sind unendlich dankbar, dass inmitten dieser Tragödie wenigstens das Leben der Kleinen gerettet werden konnte. Nicht zuletzt die gute Sicherung im Kindersitz hat das bewirkt.

Facebook/Jennifer Groesbeck

Vielleicht war ja auch ein ganz besonderer Schutzengel hier mit im Spiel? Teile diese außergewöhnliche Geschichte, bei der wie durch ein Wunder ein Kinderleben gerettet wurde.