20 Jahre mussten seine Eltern sich Sprüche anhören. Doch was er vor den Beamten auspackt, sorgt für Furore.

Nach seinem Schulabschluss wollte Blake unbedingt arbeiten, doch es gab kein Arbeitsangebot für Menschen mit Behinderung in Sanger. Darum kam Blake der Gedanke, sich mit dem Eisgeschäft selbstständig zu machen. Seine Eltern stellten sich 100 % hinter Blake und brachten seine Geschäftsidee zur Stadtverwaltung.

 

Youtube/The Texas Bucket List

 

 

Bei der Anmeldung gab es für Blake keine Sonderbehandlung – trotzdem waren die Stadtbeamten überzeugt von Blakes Unternehmergeist und genehmigten sein Gewerbe. Mit der Unterstützung der Stadt und der Familie im Rücken nahm Blakes Eisdiele fahrt auf: Sein Bruder half ihm bei der Konzeption der Sorten und Geschmacksrichtungen, sein Vater bei der Eisproduktion. Eine Freundin der Familie, die 15-jährige Tanner Maples, unterstützte Blake beim Verkauf.

 

Facebook/Blake’s Snow Shack

 

[advert]

„Hulk“, „Jalapeño“, „Käfersaft“, „Haiangriff“ – das Eissortiment ist so einzigartig wie der Besitzer. “Das Lächeln geht aufs Haus”, verspricht Blake. Heute, kurz nach der Eröffnung, brummt das Geschäft bereits, und Blake ist eine texanische Berühmtheit. Familie und Stadt sind stolz wie Oskar und feiern ihren frischgebackenen Lokalmatadoren.

 

Facebook/Blake’s Snow Shack

 

Blakes Erfolgsgeschichte hat Menschen weltweit inspiriert, an ihre Träume zu glauben, und sich nicht von den zweifelnden, kritischen Stimmen davon abbringen zu lassen. Zeig’s ihnen, Blake!