Diese Ostereier sind wunderschön-leichte Lichtspielereien für die Feiertage. Und spielend leicht hergestellt.

4. Nimm das Garn und schneide ein 1 Meter langes Stück ab. Jetzt kommt der interessante Teil: Das lange Stück Garn musst du jetzt einfach in die Schüssel mit der Flüssigestärke geben, bis sich das Garn komplett damit vollgesogen hat.

YouTube/HeyKayli

5. Das Ganze wird jetzt zu einer etwas glitschigen Angelegenheit: Das mit Flüssigstärke vollgesogene Stück Garn vorsichtig um den Ballon wickeln. Wenn du damit fertig bist, kannst du den Ballon wieder auf die Tupperschale setzen, ein zweites Stück Garn abschneiden und es erneut in Speisestärke tränken, um es wieder um den Ballon zu wickeln. Diesen Vorgang musst du solange wiederholen, bis das Garn ein Ei um den Ballon formt.

YouTube/HeyKayli

6. Es ist sehr wichtig, dass das Garn gut trocknet. Die einfachste Methode ist, wenn du eine kleine Schnur oben an den Ballon bindest und ihn zum Trocknen irgendwo aufhängst. Ganz wichtig ist hier, ein Küchentuch oder etwas ähnliches drunterzulegen, denn die Flüssigstärke wird während des Trocknens tropfen.

YouTube/HeyKayli