Als der 3-Jährige sich dieses Spielzeug aussucht, schüttelt es die Frau. Doch seine Mutter hat ihr das zu sagen.

Als der 3-Jährige sich dieses Spielzeug aussucht, schüttelt es die Frau. Doch seine Mutter hat ihr das zu sagen.

 

Rheann MacLaren aus Dunfermline in Großbritannien nimmt ihren 3-jährigen Sohn mit in den Spielzeugladen. Als eine Kundin jedoch das zu ihm sagt, reagiert die Mutter mit diesem offenen Brief auf Facebook:

 

Facebook/Rheann MacLaren

 

“An die Kundin im Spielwarengeschäft:

Ich habe die Blicke gesehen, die Sie mir und meinem Sohn gestern zugeworfen haben. Wie sie ihn angeschaut haben, als er den pinken Puppenwagen auswählte und damit voller Freude durch den Laden düste. Ich sah, wie sie stirnrunzelnd und voller Missbilligung zu meinem Kind kamen, als es sich einfach an einem Spielzeug erfreute.

 

Ich hörte zu, wie Sie meinen Sohn runtermachen wollten für seine Wahl. “Oh, du willst das bestimmt nicht haben, das ist nur für Mädchen, nicht für Jungs! Es ist total pink und mädchenhaft. Es gibt Autos und Dinosaurier da drüben, warum solltest du dich mit so Mädchenkram abgeben?” Sie glaubten also, Sie hätten das Recht das zu einem kleinen Kind zu sagen, dem Sie vorher noch nie begegnet sind. Ich wollte schon rüber gehen und Ihnen die Leviten lesen, warum sie ein kleines Kind so aburteilen müssen – aber mein Sohn kam mir zuvor und antwortete besser, als ich es zu vermögen gewusst hätte: “Weil ich es mag!”