Als der 5-Jährige seiner Mutter sein Geheimnis ins Ohr flüstert, erbleicht sie. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an Psychologen.

Das Geheimnis ihres Sohnes jagt der Mutter Schauer über den Rücken.

Auch, wenn man nicht an Geister glaubt, geschehen immer wieder bizarre Dinge, für die es keine rationale Erklärung gibt und die einen an der eigenen Weltsicht zweifeln lassen. Der Fall des fünfjährigen Ryan Hammons aus dem amerikanischen Oklahoma ist ein solcher Fall. Auf den ersten Blick sieht er wie ein ganz normaler, glücklicher Junge aus. Doch dahinter versteckt sich ein dunkles Geheimnis.

Monatelang wacht der kleine Ryan immer wieder schreiend und schweissgebadet auf. Seine Mutter Cyndi braucht oft Stunden, um ihn wieder zu beruhigen. Sie weiß nicht, was mit ihrem kleinen Jungen geschieht und auch die Ärzte sind ratlos. Cyndi hofft, dass es nur eine Phase ist. Über ein Jahr geht es immer so weiter, bis Ryan eines Tages sein Geheimnis verrät.