Als der Mann diese Leichen fand, traute er seinen Augen kaum. Glitzernd vor Gold und Edelsteinen liegen sie da! Wow!

Als der Mann diese Leichen fand, traute er seinen Augen kaum. Glitzernd vor Gold und Edelsteinen liegen sie da! Wow!

 

Im Jahr 1578 wurden in der Unterwelt Roms tausende Leichen entdeckt. Man hielt sie für christliche Märtyrer und holte sie aus ihren uralten Begräbnisstätten, um sie von nun an würdiger zur letzten Ruhe zu betten. Die Entdeckung der sogenannten „Katakombenheiligen“ war zu Zeiten der Reformation ein perfekter Zufall. Um den Glauben an das Christentum zu stärken, geschah Unfassbares mit den Gebeinen!

Imgur/lulalilikabaloo

Die Knochen wurden in mühevoller Kleinarbeit zusammengesetzt und als komplette Skelette in verschiedene Kirchen in ganz Europa gebracht, ein Großteil davon landete in Deutschland. Es wurden die edelsten Stoffe, Steine und Perlen zusammengetragen. Und die Leichen über und über damit geschmückt!

Imgur/lulalilikabaloo