Als die Eltern ihr Baby sahen, verstießen sie es. Sieh dir Mui 22 Jahre später an!

Als die Eltern ihr Baby sahen, verstießen sie es. Sieh dir Mui 22 Jahre später an!

 

 

Mui Thomas leidet an Harlekin-Ichthyose, einer Form der Ichthyosis (Fischschuppenkrankheit). Über Nacht verliert Mui so viele Hautschuppen wie die meisten Menschen in zwei Wochen, dadurch ist der Körper des Mädchens empfindlich und anfällig für Infektionen. Nach ihrer Geburt wurde Mui von ihren leiblichen Eltern verstoßen und in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Adoptiveltern Rog, 52 und Tina, 47 nahmen Mui zu sich als diese etwas über ein Jahr alt war. Die Ärzte warnten das Paar jedoch: Die Prognose für Muis Zustand war düster und sie würde wohl nicht lange überleben. Rog und Tina lebten jahrelang mit der ständigen Angst, dass die kleine Mui sterben könnte. Langsam wurde Mui widerstandsfähiger, litt seltener an Fieber und Infektionen. „Doch dann, als Teenager, wurde sie so sehr gequält, dass sie an Selbstmord dachte. Nach allem was sie durchgemacht hatte, hätte sie fast anonymes Cyber-Mobbing umgebracht.“ Es stellte sich heraus, dass hinter den Attacken Klassenkameraden von Mui steckten.

[advert]

#1 Rog aus Cardiff, Wales und Tina, die aus Frankfurt kommt, lernten sich an einem Filmset in Hong Kong kennen. Sie verliebten sich, waren innerhalb zwei Wochen verlobt und heirateten nach fünf Monaten. Das Paar kümmerte sich an Wochenenden um Pflegekinder und plante währenddessen ein neues Leben in Australien. Kurz bevor sie Hong Kong verließen, stellte eine Sozialeinrichtung ihnen Mui vor und es war Liebe auf den ersten Blick. Zuerst lebte Mui im Krankenhaus und verbrachte die Wochenenden bei Rog und Tina, die eine Entscheidung treffen mussten: „Wir könnten entweder nach Australien gehen und ein neues Leben beginnen oder Mui eine Chance geben. Die Ärzte warnten uns, dass Mui bald sterben würde. Viele sagten uns wir sollten es sein lassen, doch wir konnten das nicht. Wir beschlossen ihre Eltern zu werden. Wir sind nur ganz normale Leute, keine medizinischen Experten.“ Das Paar wollte einfach einem anderen Menschen helfen und, als Mui drei Jahre alt war, wurde sie offiziell von Rog und Tina adoptiert.