Als die Kunden erfahren, warum hier alles so billig verkauft wird, bekommen sie einen Kloß im Hals. Denn die Idee ist ergreifend.

Als die Kunden erfahren, warum hier alles so billig verkauft wird, bekommen sie einen Kloß im Hals. Denn die Idee ist ergreifend.

 

Jeden Tag wird in Bäckereien frisch gebacken oder aufgebacken. Doch was passiert mit dem Brot vom Vortag, wenn es nicht verkauft wird? Nun, in den meisten Fällen landet es leider im Müll, weil unsere Wegwerfgesellschaft nach frischem Brot verlangt. Daran etwas zu ändern, hat sich das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Junge zur Aufgabe gemacht. Gemeinsam starteten sie nun ein bahnbrechendes Projekt – Am 31. März eröffneten sie die erste BrotRetter-Bäckerei in Hamburg-Bergedorf, in der ausschließlich Brot vom Vortag für einen günstigen Preis verkauft wird.

 

Facebook/BrotRetter

 

Die Preise sind tatsächlich unschlagbar: Das günstigste Brot kostet nur 29 Cent, das “teuerste” nicht mehr als 1,29 Euro. Doch nicht nur das! Die Verkäufer hinter der Theke sind alle ehemalige Obdachlose, die durch das Projekt nun eine Festanstellung bekommen haben.