Als dieser Hund merkt, dass niemand mehr da ist, setzt er sich traurig ans Klavier und macht DAS.

Als dieser Hund merkt, dass niemand mehr da ist, setzt er sich traurig ans Klavier und macht DAS.

 

Jedem Hundebesitzer fällt es unsagbar schwer, seinen pelzigen Freund allein Zuhause zurückzulassen. Doch manchmal erlauben die Umstände einfach keine bessere Lösung, die allen ein gutes Gefühl verabreicht. Die meisten Wauzis gewöhnen sich recht schnell daran, nun das alleinige Sagen über Haus, Hof und Schmusedecke zu haben. Doch manches Exemplar braucht dafür etwas länger und vor allem die richtige Musik. Wie dieser lockige Kollege hier. Augen und vor allem Ohren auf für: Ein Requiem der ganz besonderen Art!