Als dieser Junge den Briefkasten öffnet, sieht er Unfassbares.

Als dieser Junge den Briefkasten öffnet, sieht er Unfassbares.

 

Ron Lynch ist ein ganz normaler Postbote in der Kleinstadt Sandy im Bundesstaat Utah, USA. Er dreht jeden Tag seine Runden und bringt den Menschen ihre Briefe und Päckchen. Doch eines Tages begegnet er einem außergewöhnlichen Jungen.

Der Junge heißt Mathew Flores und er beobachtet Ron dabei, wie er die Post austrägt. Der kleine Mathew ist selbst besonders an Werbeprospekten und Briefen interessiert, die die Nachbarn weggeworfen haben. Sehr zu Rons Überraschung spricht Mathew ihn an und fragt, ob Ron ein paar Werbeprospekte für ihn hat. Er würde nur allzugern Bücher lesen, aber zur Not reichen ihm auch Prospekte. Hauptsache lesen.

Facebook/Ron Lynch

 

Ron sagt, Mathew solle doch in die Bibliothek gehen, um da zu lesen, aber Mathew schüttelt den Kopf. Seine Familie hat kein Auto und der Preis für die Fahrscheine ist zu hoch. Deswegen liest er Werbung und Zeitung.

Da beschließt Ron, dem wissbegierigen Jungen zu helfen, denn er findet, dass jedes Kind lesen sollte, vor allem wenn er es so gern möchte. Er postet auf Facebook ein Bild von Mathew und bittet seine Facebook-Freunde um Hilfe. Sie sollen Mathew Bücher senden.

Facebook/Ron Lynch

Doch niemand rechnete damit, was dann geschah: Die Facebook-Nachricht wurde mehr als 11.000 Mal geliked und über 13.000 Mal geteilt. Und plötzlich trudelten Dutzende und dann Hunderte von Büchern bei Mathew ein – sogar aus Australien, dem Vereinigten Königreich, Kanada und Indien schicken Menschen Mathew Bücher.

Facebook/Ron Lynch

Über 350 Bücher sind bei Mathew schon eingetrudelt, von Harry Potter bis zu Herr der Ringe, und es werden immer mehr. Ron glaubt, dass es bis zum Ende 1000 Bücher sein werden, die Mathew dann besitzt.

Facebook/Ron Lynch