Als sie sieht, was der Mann mit seiner Tochter macht, muss sie etwas Bestimmtes tun.

Als sie sieht, was der Mann mit seiner Tochter macht, muss sie etwas Bestimmtes tun.

 

Kinder sind der größte Schatz, den wir auf der Welt haben. Trotzdem schenken wir ihnen nicht immer die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Obwohl wir doch gemeinsam mit ihnen die Welt entdecken könnten. David Rosenman weiß noch nicht, wie sehr sich seine Welt verändern wird als er an diesem Sonntag Morgen mit seiner Tochter frühstücken geht. Normalerweise nutzt der Arzt aus Minnesota diese Zeit, um Zeitung zu lesen, seine Woche zu planen und ein paar E-Mails zu schreiben. Doch heute setzt sich die 9-Jährige ihrem Vater gegenüber und stellt eine einfache, aber kraftvolle Frage: „Papa, kannst Du heute nicht die Zeitung lesen oder am Computer arbeiten? Können wir einfach nur zusammen sein?”

Obwohl David den Vormittag eigentlich zum Arbeiten nutzen wollte, weiß er, was er zu tun hat. Also legt er die Zeitung beiseite, klappt den Rechner zu und widmet seine ganze Aufmerksamkeit seiner Tochter. Über die nächsten Stunden zeigt sie ihm, was sie gerade in der Schule bastelt, erzählt von ihren Freunden und deren Haustieren, während David bewusst wird, wie sehr er seine kleine Tochter liebt. Als er ihr dabei zuschaut, wie sie ihr Sandwich isst, erinnert er sich an ihre Geburt und bei jedem Lachen von ihr wird ihm warm ums Herz. Er weiß, es kann keinen schöneren Ort geben als genau und jetzt hier mit seiner Tochter zu sitzen und die gemeinsame Zeit zu genießen.

Sie quatschen, lachen, versuchen zu raten, wer im Café wohl gerade ein Date hat. Als sie langsam gehen wollen, passiert jedoch etwas Unglaubliches: David steht auf und geht zum Tresen, um dort zu bezahlen; als er zurück kommt, liegt ein umgedrehtes Blatt Papier auf dem Tisch. Er fragt seine Tochter wo es herkommt woraufhin sie ihm erzählt, dass eine Frau zum Tisch gekommen sei und sie gefragt habe, ob er ihr Papa wäre. Danach legte die Frau den Zettel auf den Tisch und verließ eifrig das Café.

Neugierig nahm David den Zettel auf, drehte ihn um und begann zu lesen. Die Zeilen lassen ihm heute noch die Knie weich werden.

Hier ist die Originalnachricht:

„Ich arbeite an einer Schule, an der viele Töchter keinen Vater haben und diejenigen, die einen haben, bekommen nicht diese Aufmerksamkeit. Niemals in ihrem Leben erfahren diese Mädchen, wie sich ihr Vater die Zeit nimmt, um ihnen vollständig zuzuhören, sie ernst zu nehmen. Sie bekommen ihr ganzes Leben nicht die Aufmerksamkeit, die Sie an einem einzigen Sonntagvormittag gezeigt haben. Sie wissen gar nicht, was für ein unglaubliches Geschenk Sie allen Lehrern machen, die ihre Tochter bis zu ihrem Schulabschluss begleiten werden.”

facebook/davidrosenman