Ärzte schneiden dem 9-jährigen das Bein ab. Als sie nach 4 Tagen sein Zimmer betreten kann niemand die Tränen halten.

Ärzte schneiden dem 9-jährigen das Bein ab. Als sie nach 4 Tagen sein Zimmer betreten kann niemand die Tränen halten.

 

Mit 9 Jahren hat Dima Pavlenko aus Ilovaisk in der Ukraine noch alles wovon ein Kind träumen kann: Ein gemütliches Zuhause, liebende Eltern, eine tolle Oma und eine kleine Schwester. Doch innerhalb eines Augenblickes verwandelt sich ein friedlicher Hinterhof und der blaue Himmel in einen Alptraum.

bkfond.su

Als in der Ukraine Kämpfe ausbrechen, zieht die Familie in das Haus der Großmutter. Dort gibt es einen großen Keller, in dem sich die Familie vor Kriegsterror und Bomben sicher fühlt. Denn selbst ein Gang in den Hof ist an manchen Tagen gefährlich. „Ich bemerkte plötzlich wie mein Sohn erwachsen wurde. Gestern spielte er noch Computer, doch als der Krieg ausbrach wurde er ernst und verantwortungsbewusst. Er entfernte sich nur noch wenige Schritte von seiner kleinen Schwester. Wenn sie in den Hof gingen, war Dima immer als erstes draußen um die Lage zu klären“, erzählt sein Vater.

Youtube

An diesem Tag soll nichts Schlimmes geschehen. Es sind keine Kämpfe in der Umgebung bekannt, Dima darf mit anderen Kindern im Hof spielen. Die frische Luft zaubert ein breites Lächeln in sein unschuldiges Gesicht. Alles ist friedlich. Die Kinder spielen, als sie plötzlich die Schreie eines Jungen hören: „Vorsicht!“ Dima sieht wie Projektile auf ihn zufliegen, er wirft sich auf seine Schwester und begräbt sie mit seinem Körper. Dann ertönt eine 2. Explosion. Im Hof liegen lauter bewusstlose Kinder.

dn.vgorode.ua

Als Dima wach wird, hört er die Schreie seiner Freunde. „Er lag flach auf dem Boden, sein Bein war zerrissen und baumelte nur noch an den Sehnen“, sagt sein Vater mit zitternder Stimme. „Lebt er noch? Atmet er?“, wird er immer wieder von Dimas kleiner Schwester gefragt, die ihn blutend am Boden sieht und dank ihm noch lebt.

glagol.su