Auf dem Schulhof werfen Kinder mit Steinen nach dem verletzten Hund. Wer einschreitet? So mutig

Auf dem Schulhof werfen Kinder mit Steinen nach dem verletzten Hund. Wer einschreitet? So mutig

 

Die 16-jährige Anita Valkovan fürchtete sich schon vor Hunden, als sie noch ein kleines Mädchen war. Doch als sie eines Tages beobachtete, wie zwei ihrer Mitschüler auf dem Pausenhof einen Straßenhund mit Steinen bewarfen, konnte sie sich nicht zurückhalten.Verzweifelt rief sie ihre Großeltern und ihre Mutter an, doch diese teilten ihr nur mit, dass man daran nichts ändern könne. Doch Anita wollte das arme Tier nicht zurücklassen und einfach alles so hinnehmen. Immerhin war hier ein unschuldiger Hund der brutalen Willkür anderer Kinder ausgesetzt.

 

Imgur

 

Also rief Anita ihren Vater an. Seit der Trennung ihrer Eltern hatte sie eigentlich keinen Kontakt mehr zu ihm. Doch jetzt brauchte Anita seine Hilfe, denn sie wusste einfach nicht, was sie tun konnte.

 

Imgur

 

Ihr Vater kam kurze Zeit später vorbei, brachte eine Decke mit und erklärte, dass sie mit dem Hund zum Tierarzt gehen müsse. Er wollte das Tier jedoch nicht in seinem Auto haben. Mit einem Schulfreund machte sich Anita nun an die Aufgabe, das verstörte Tier einzufangen. Gemeinsam trugen sie den Hund schließlich zum Tierarzt, wo Anitas Vater auf sie wartete.

 

Imgur

 

Beim Tierarzt stellte man fest, dass es sich um eine Hündin handelte und Anita gab ihr den Namen Alfeiya. Der Arzt reinigte Afeiyas Wunden und gab dem wimmernden Tier Antibiotika.

 

Imgur