Auf seinem Sterbebett verkündet der alte Mann seinen letzten Willen, doch wie seine Frau reagiert, ist unbezahlbar und so lustig.

Auf seinem Sterbebett verkündet der alte Mann seinen letzten Willen, doch wie seine Frau reagiert, ist unbezahlbar und so lustig.

 

source

 

Doug Smith hat sein Leben gelebt, seinen Frieden mit Gott gemacht und spürt, dass sein Ende gekommen ist. An seinem Sterbebett hat sich die ganze Familie versammelt. Doug ist es wichtig, dass alles seine Ordnung hat und er verteilt gerecht was er hat. Ruhig und mit sich im Reinen spricht er zu seinen Lieben. Seine Kinder und die Ehefrau sollen künftig seine Aufgaben übernehmen, sich um seine Angelegenheiten kümmern. Um zwei Zeugen bittet Doug, außerdem soll eine Kamera seine letzten Worte aufnehmen, das ist ihm wichtig. Der letzte Wille sollte immer respektiert werden, doch in diesem Fall ist nicht alles wie es auf den ersten Blick scheint. Als Doug Smith seiner Familie, Zeugen und der Krankenschwester seine Wünsche erklärt, weiß nur seine Frau was wirklich hinter den Worten des Sterbenden steckt. Dougs letzter Wille hat eine völlig überraschende Bedeutung, die dich garantiert zum Lachen bringt.

#1 Doug Smith liegt auf seinem Sterbebett, er weiß das Ende ist nah. Die Krankenschwester, die Ehefrau, die gemeinsame Tochter und die zwei Söhne sind an seiner Seite. Der alte Mann bittet um zwei Zeugen und eine Kamera wird aufgestellt, die seine Rede aufzeichnen soll. Als alles fertig ist und sich alle versammelt haben, fängt Doug an zu sprechen: „Mein Sohn Bernie, ich möchte, dass du die Häuser in Mayfair übernimmst. Meine Tochter Sybil, du nimmst die Apartments im Ostviertel. Mein Sohn Jamie, ich möchte, dass du die Büros im Stadtzentrum übernimmst. Sarah, meine geliebte Frau Sarah, bitte übernimm die Wohnhäuser am Flussufer.“ Die Krankenschwester und die Zeugen sind völlig sprachlos, dass der Sterbende so viele Immobilien besaß. Könnte Doug ein Millionär gewesen sein? Wie hat er es zu diesem Reichtum gebracht? Ist es wirklich so, dass jeder es im Leben schaffen kann? Muss man wirklich nur hart arbeiten, um Glück zu haben? Ist alles möglich?