Bevor er sich erhängt, schreibt der 13-Jährige diesen Brief. Seine Eltern wollen nun, dass alle seine Geschichte erfahren.

Bevor er sich erhängt, schreibt der 13-Jährige diesen Brief. Seine Eltern wollen nun, dass alle seine Geschichte erfahren.

 

Daniel Joseph Fitzpatrick aus New York ist erst 13 Jahre alt, als er sich das Leben nimmt. Es ist seine 17-jährige Schwester Kristen, die den kleinen Bruder am 11. August findet, erhängt mit dem eigenen Gürtel. Die Eltern Maureen und Daniel senior sind immer noch wie betäubt vor Trauer. Doch sie wollen nicht über das schweigen, was passiert ist. Denn ihr Sohn hat keinen Ausweg mehr gesehen, weil er massiv gemobbt wurde.

 

Facebook/Fitzpatrick

 

Der Junge hat einen mehrseitigen Abschiedsbrief geschrieben, den die Eltern nun veröffentlicht haben. Darin beschreibt er, wie sich in der 6. Klasse auf seiner katholischen Schule ehemalige Freunde plötzlich gegen ihn wenden und er jeden Tag ihren Mobbing-Attacken ausgesetzt ist: „Anthony ließ alles an mir aus. Jeden Tag triezten er, John, Marco, José und Jack mich, verprügelten mich, ich brach mir sogar den Finger“, schreibt Daniel, auch Danny genannt. Sie hänseln den Teenager wegen seinem Gewicht, seinen Noten, weil er nicht so “hart” ist wie die anderen Jungs. „Ich gab irgendwann auf… die Lehrer haben einfach nichts gemacht.”

Facebook/Daniel Fitzpatrick