Bevor sie schläft, nässt sie ihr Bett ein. DESHALB sollten das alle tun!

Bevor sie schläft, nässt sie ihr Bett ein. DESHALB sollten das alle tun!

 

Das ganze Land ächzt in diesem Sommer unter Rekordtemperaturen. 36 Grad – und es wird noch heißer! Und wenn man nicht gerade das Glück hat, den ganzen Tag im Pool einweichen zu können, kann die Hitze einen ganz schön schlauchen. Aber diese 12 Tipps zeigen dir, wie du dich selbst und dein Zuhause angenehm abkühlst – und das ganz ohne Klimaanlage! 

Puls kühlen

So verschaffst du dir in Windeseile Kühlung! Einen Waschlappen mit eiskaltem Wasser tränken oder Eiswürfel in ein Geschirrtuch wickeln und anschließend auf deine Schläfen, Handgelenke, Knöchel, und die Rückseite deiner Knie pressen. An diesen Stellen liegen deine Blutgefäße und Nervenende am nächsten an der Hautoberfläche – so kühlst du dein Blut und somit deinen Körper am schnellsten ab.

flickr/Nick Perla


Vorhänge zu

Wenn die Sonne den ganzen Tag durch das Fenster scheint, heizen sich die Räume in Nullkommanichts auf. Deshalb heißt es tagsüber am besten: Vorhänge zu oder noch besser Rollläden runter, um das Sonnenlicht auszublocken. Nachts dagegen die Fenster offen lassen, damit die kühle Nachtluft das Haus abkühlt.

flickr/the integer club