„Bill Cosby hat den Ruf von farbigen Schauspielern geschädigt!“ sagt der Filmsohn Cosbys.

„Bill Cosby hat den Ruf von farbigen Schauspielern geschädigt!“ sagt der Filmsohn Cosbys.

 

Malcolm-Jamal Warner spielte Bill Cosbys Sohn in der legendären Cosby Show. Warner spricht jetzt darüber wie sehr er von dem Comedian enttäuscht ist, dem mehrere Frauen Vergewaltigung und sexuelle Belästigung vorwerfen. Malcolm-Jamal äußert sich so: „Meine größte Sorge ist, dass, wenn es um die Darstellung von farbigen Menschen in Film und Fernsehen geht, wir immer die Cosby Show hatten, um gegen negative Stereotypen von farbigen Menschen anzukämpfen. Und die Tatsache, dass wir das nicht mehr haben, macht mich am traurigsten, denn in ein paar Generationen wird die Familie Huxtable nur noch ein Märchen sein.“

 

#1 Vor 40 Jahren soll Cosby die damals 15-jährige Judith Huth in der Playboy-Villa missbraucht haben. Huth und eine Freundin kamen aus Versehen auf ein Filmset und wurden von Cosby in seinen Tennisclub eingeladen. Nach jedem verlorenen Billardspiel sollte Huth ein Bier trinken. Später nahm Cosby die Mädchen in die Playboy-Villa mit und versuchte die Hand in Huths Hose zu stecken. Bill Cosby nahm daraufhin Huths Hand und befriedigte sich selbst. Da die Tat an Huth verjährt ist, wird Cosby nicht angeklagt werden. 29 weitere Frauen erheben schwere Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Schauspieler.

07a5a5304c07ed7b6b323cd058e76962.600x

http://www.nydailynews.com/

328B20009822EB7D

www.n-tv.de