Das 5 Monate alte Baby liegt im Sterben. Aber was die 2 Familienhunde machen, rührt die Eltern zu Tränen.

Das 5 Monate alte Baby liegt im Sterben. Aber was die 2 Familienhunde machen, rührt die Eltern zu Tränen.

 

Die kleine Nora ist der Augenstern von Mary und John Hall aus dem US-Staat Minnesota. Doch das 5 Monate alte Baby erleidet einen Hirnschlag, der schwere Schäden hinterlässt. 3 Wochen verbringt ihr Baby im Krankenhaus, dann müssen die Ärzte den Eltern mitteilen, dass sie nichts mehr tun können. Als sie nach einem letzten Wunsch fragen, zögern die beiden nicht: „Ich fragte, ob wir unsere beiden Hunde Gracie und Grumpy mit ins Krankenhaus mitnehmen dürfen“, erzählt Mary.

 

Twitter/ABC News

 

„Ich wollte nicht nach Hause gehen und sehen, wie sie nach ihr schnüffeln, weil sie nicht wissen, wo Nora hin ist“, fährt sie fort. „Wir senkten das Bett herab, so dass sich die Hunde zu unserer Tochter legen konnten. Gracie kam sofort und leckte ihr das Gesicht ab.“ Die beiden 8-jährigen Bassetts Gracie und Grumpy liebten die kleine Nora von Geburt an, rannten zu ihr, wann immer sie weinte und verließen nie ihre Seite – auch nicht in Noras letzten Tagen.

 

Twitter/ABC News