DAS ist die genialste Halloween-Deko des Jahres. Nie war Kürbis geheimnisvoller.

2. Dann nimmt man einen kleineren Kürbis, der als Kopf fungieren soll, schneidet auch hier das Kopfteil ab, höhlt ihn aus und legt ihn verkehrt herum auf den großen Kürbis. Jetzt kann man mit einem Stift markieren, wo die Augen ausgeschnitten werden sollen und dann schon an die Arbeit gehen.

3. Nun kann man sich aus einem Stück Pappe schöne, spitz zulaufende Ohren ausschneiden, die man dann probehalber an den Kopf der Katze hält und hier markiert, wo sie später hin sollen. Auch hier nimmt man Einstiche vor, um die Ohren zu platzieren.

4. Dann wird ein geeigneter Ort draußen gesucht, wo man die Kürbisse mit Farbe besprühen kann. Der kleinere Kürbis sollte mit Zeitungspapier ausgestopft werden.
Dann kanns auch schon losgehen. Auf etwas Zeitungspapier gesellen sich zu den beiden Kürbissen noch Mini-Kürbisse als Füße der Katze und z.B. eine Gurke für den Schwanz. Und dann darf gesprüht werden.

5. Nun klebe einen Teelichthalter oben auf den größeren Kürbis, so dass das Teelicht an Ort und Stelle bleibt. Dann treibe um das Teelicht herum mit einem Hammer vorsichtig ein paar Schrauben, die in einer Kreisformation in der Größe der Öffnung des kleinen Kürbisses in den größeren Kürbis verlaufen. Jetzt kannst du den Kopf sicher auf dem Rumpf platzieren.

facebook/Behind The Purple Door
Mit einem langen Streichholz kannst du nun das Teelicht durch eine Augenöffnung anzünden.

facebook/Behind The Purple Door