Das sind die 9 besten SOS-Tipps gegen fiese eingewachsene Härchen. Besonders Punkt 1 ist ein echter Retter!

Eingewachsene Härchen einfach entfernen mit Hausmitteln.

 

Viele Menschen kennen das Problem mit eingewachsenen Haaren. Normalerweise wachsen Haare aus der Haut, bei eingewachsenen Haaren – wie der Name schon sagt – wachsen sie jedoch in die Haut hinein. Das klingt nicht nur schmerzhaft, sondern das ist es auch und kann Narben hinterlassen. Zudem können Knötchen, Rötungen und eitrige Pusteln die Folge sein. Diese 9 Tipps können dir dabei helfen, die Härchen schnell wieder loszuwerden, und das sogar mit natürlichen Hausmitteln.

 

1. Die SOS-Haarentfernung

Sobald du merkst, dass Härchen eingewachsen sind, solltest du aktiv werden, um Komplikationen zu vermeiden. Wende am besten die SOS-Paste zur Haarentfernung an.

Du brauchst:

  • Zucker
  • Olivenöl
  • Pinzette
  • Heißes Wasser
  • Kokosöl
  • Wundbenzin

So geht es:

Tauche die Pinzette in den reinen Alkohol und spüle sie anschließend ab. Das dient der Desinfektion. Zunächst müssen abgestorbene Hautzellen durch ein Peeling entfernt werden. Dazu kannst du ein Peeling deiner Wahl verwenden. Wenn du aktuell keins zuhause hast, mische einfach ein wenig Olivenöl mit Zucker. Die Mischung sollte eine dickflüssige Konsistenz haben. Peele nun die Stelle, wo sich die eingewachsenen Haare befinden, sanft in kreisförmigen Bewegungen. Anschließend entfernst du das Peeling mit lauwarmen Wasser.

Nun nimmst du dir einen Waschlappen und tränkst ihn mit heißem Wasser. Es sollte aber nicht su heiß sein, so dass du dich verbrennst. Lege ihn nun 10 Minuten lang auf die betroffene Stelle. Eventuell musst du den Waschlappen in der Zeit noch einmal in heiße Wasser tauchen, wenn er nur noch lauwarm ist. Er sollte die ganze Zeit über heiß bleiben. Nun nimmst du dir deine sterilisierte Pinzette und zupfst das Haar mit einem festen Ruck heraus. Nun, da du es entfernt hast, kannst du noch einmal mit dem Waschlappen drüber gehen und anschließend etwas Kokosnussöl auftragen. Dieses hilft dabei, Hautreizungen zu mildern und unterstützt den Heilungsprozess.

 

Für den Fall, dass sich dein eingewachsenes Haar mithilfe des Waschlappens nicht gezeigt hat, solltest du die Methode zweimal täglich anwenden, bis du das Haar heraus zupfen kannst.