Der Autofahrer parkt dreist vorm Hydranten. Doch als die Feuerwehr zum Einsatz muss, fackelt sie nicht lange!

Autofahrer parkt vor Hydranten und erlebt blaues Wunder von Feuerwehr.

Dieser Autofahrer aus Merced in Kalifornien hielt das “Feuerwehreinfahrt freihalten”-Schild wohl für reine Zierde und stellte sich dreist direkt vor den Hydranten. Als die Feuerwehr dann tatsächlich zum Einsatz zu einem brennenden Gebäude nebenan ausrückt, haben sie keine Zeit, lange zu fackeln: Weil der geparkte Wagen ihnen den direkten Zugang zum Wasser blockiert, zerbrechen sie kurzerhand die Glasscheiben und führen den Wasserschlauch quer durch das Auto zum Hydranten!

Da der Schlauch keinesfalls geknickt werden darf, um die Wasserzufuhr stetig zu halten, führt der direkteste Weg nun einmal über den Fahrersitz. Gott sei Dank konnte der Brand dank des schnellen Handelns der Feuerwehrmänner auch trotz der Behinderung rasch gelöscht werden.

Das war dem Autofahrer eine schöne Lehre!