Der Gast holt das Gesundheitsamt, weil dieser 20-Jährige das Essen macht. Doch sein Bruder hat die beste Antwort.

Der Gast holt das Gesundheitsamt, weil dieser 20-Jährige das Essen macht. Doch sein Bruder hat die beste Antwort.

 

Andrew Ankar aus Tennessee (USA) ist 20 Jahre alt und arbeitet im familieneigenen Restaurant. Der junge Mann, der mit dem Down-Syndrom geboren wurde, wird von den Gästen und Angestellten mehr als geschätzt. Umso schockierter ist die Familie, als eine unbekannte Person das Gesundheitsamt einschaltet, da es “eine Person in der Küche gäbe, die sich nicht dort aufhalten solle, wo das Essen zubereitet wird.” Als Andrews großer Bruder Alex davon erfährt, kann er sich nicht zurückhalten, diesen wütenden Facebook-Post zu verfassen:

 

Facebook/Alex Ankar

 

„Seit mein Vater verstorben ist, arbeitet mein kleiner Bruder Tag für Tag in unserem Familien-Restaurant, um das Vermächtnis meines Vaters zu ehren. Vom Begrüßen der Gäste, Saubermachen, bis hin zum Bedienen des Grills, Andrew arbeitet ohne Unterlass, damit unser Geschäft erfolgreich bleibt – und er macht all das mit einem großen Lächeln im Gesicht.

Als ich erfuhr, dass jemand die Dreistigkeit besessen hat, eine Beschwerde beim Gesundheitsamt einzureichen, weil ein Erwachsener mit Down-Syndrom in der Küche eines Restaurants arbeitet, bei dem er nicht nur angestellt ist, sondern dass ihm auch gehört, war ich sprachlos. Es lässt mein Blut hochkochen, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die kein Stück Menschlichkeit in sich tragen, um zu verstehen, was für eine wunderbare Person mein Bruder ist. Die Tatsache, dass es immer noch Menschen auf dieser Welt gibt, die Leute mit Behinderungen als minderwertig und Untermenschen betrachten, macht mich krank.