Der Hund hat nicht mehr lange zu leben. Was diese Blondine dann macht, bringt mich zum Weinen.

Der Hund hat nicht mehr lange zu leben. Was diese Blondine dann macht, bringt mich zum Weinen.

 

Als engagierte Tierschützer den kleinen Chester finden, ist es fast schon zu spät. Der komplett verwahrloste Mischling wurde zum Sterben an einem Fluss im US-Bundesstaat Georgia zurückgelassen. Als sie sein völlig verfilztes Fell entfernen, kommt ein ganz neuer Hund zum Vorschein! Doch leider auch etwas anderes: Chester ist von oben bis unten mit Krebsgeschwüren übersät.

Facebook/Chesters final journey

Die Krankheit ist schon zu weit fortgeschritten. Das einzige was man für Chester noch tun kann, ist also, seine letzte Reise so schön wie möglich zu machen. Als Nicole Elliot vom Schicksal der Fellschnauze hört, ist für sie die Entscheidung klar: “Ich wusste, es würde eine unglaubliche Erfahrung sein. Ich empfand es als meine Aufgabe, seine letzten Tage zu den besten seines Lebens zu machen.”

Facebook/Chesters final journey