Der Lehrer ahnt nicht, wie das kleine Mädchen leben muss, bis er diesen Brief liest. Soll er das Geschenk annehmen?

Der Lehrer ahnt nicht, wie das kleine Mädchen leben muss, bis er diesen Brief liest. Soll er das Geschenk annehmen?

 

In einer kleinen Schule im mexikanischen Veracruz ist einmal im Jahr der “Danke deinem Lehrer”-Tag. An diesem Tag danken die Kinder ihrem Lehrer für alles, was er ihnen im letzten Jahr beigebracht hat. Die Schüler von Herrn Ignacio de Paz geben ihm alle kleine Geschenke und selbstgemalte Bilder. Nur ein Mädchen hat kein Geschenk, sondern nur einen selbstgeschriebenen Brief, den sie ihm verschüchtert in die Hand drückt. Als Ignacios Frau später die Zeilen liest, ist sie zu Tränen gerührt.

 

Mein lieber Herr Ignacio,

 

Alles Gute zum Lehrertag. Ich konnte Ihnen kein Geschenk kaufen, weil mein Vater keine Arbeit hat. Aber ich habe Sie sehr gern und möchte ihnen mein Taschengeld geben, damit Sie sich etwas schönes kaufen können. Danke, dass Sie mein Lehrer sind. Wir alle haben Sie furchtbar lieb. Sie sind nicht nur sehr klug sondern auch ein guter Mensch.

 

Alles Liebe,

 

Mayte