Der Tätowierer erfüllt einem 12-Jährigen seinen letzten Wunsch, doch sieh dir an was er in den Händen hält!

Der Tätowierer erfüllt einem 12-Jährigen seinen letzten Wunsch, doch sieh dir an was er in den Händen hält!

 

Als der Tattoo-Künstler Alcides Correa, bekannt als CIDIN, aus Brasilien hörte, dass der Neffe eines guten Kumpels an Krebs erkrankt war und sich ein Tattoo wünschte, zögerte Alcides nicht. Der Junge hieß Victor, liebte Fußball und war ein fröhliches Kind, doch dann bekam er starke Rückenschmerzen. Da war Victor 12. Nach einigen medizinischen Untersuchungen wurde ein Tumor entdeckt, der auf die Halswirbelsäule drückte. Victor war es bald unmöglich zu gehen, er musste einen Rollstuhl benutzen.