Die 27-Jährige entdeckt etwas in ihren Hosen, das für so viele Mädchen gefährlich ist. Auf Facebook packt sie aus.

27-Jährige schlüpft in 5 Kleidergrößen um Magerwahn anzukreiden.

Die 27-jährige Deena Shoemaker aus Kansas (USA) macht beim Ausmisten im Kleiderschrank eine Entdeckung, die sie mit der ganzen Welt teilen muss:

“Nein, ich verkaufe nicht meine Hosen, ich möchte nur auf etwas aufmerksam machen. Ich habe die letzten sechs Jahre als Betreuerin für junge Mädchen und Teenager gearbeitet. Ich habe unzähligen Mädchen zugehört, wie sie über Diäten und Gewichtsverlust sprechen. Mädchen haben in meinen Armen gelegen und mich weinend gefragt: ‘Wenn ich dünner wäre, hätte er mich dann nicht verlassen?’ Ich habe Mädchen betreut, die Mahlzeiten ausgelassen oder ihr Essen wieder ausgekotzt haben.

Aber als ich heute durch meine Klamotten gegangen bin, ist mir aufgefallen, wie enorm verschieden die Größen meiner Hosen sind. Und ich habe ein großes Problem damit, das mir meine Hose in Kleidergröße 34 GENAUSO passt wie die in Größe 40.

Models und Stars werden gephotoshoppt und auf Titelseiten geklatscht. Mittlerweile ist es klar, dass man uns anlügt und dies keine naturgetreuen Abbildungen des menschlichen Körpers sind. Aber wenn die Größe einer Hose von 36 auf 44 geändert wird und plötzlich “Übergröße” wird, wie soll man dagegen angehen? Fotos zu manipulieren ist das Eine, aber wie soll ich meine Mädchen davon überzeugen, dass die Zahl auf ihren Kleideretiketten auch eine Lüge ist? Wie soll ich sie davon überzeugen, dass sie nicht einen Monat lang hungern müssen, weil ihre Hosengröße sich nämlich nicht über Nacht verdoppelt hat?