Die alte Frau glaubt die Gerüchte über ihren Mann nicht. Doch als sie nachforscht, erfährt sie Unglaubliches.

Die alte Frau glaubt die Gerüchte über ihren Mann nicht. Doch als sie nachforscht, erfährt sie Unglaubliches.

 

Seit beinahe 60 Jahren hat die Serbin Marija Zlatic nichts mehr von ihrem Mann gehört. Sie lebt von ca. 90 € im Monat in einer kleinen Waldhütte und führt ein bescheidenes Dasein. Doch eines Tages bekommt sie eine unglaubliche Nachricht. Angefangen hat alles im Jahre 1956.

 

Zu dieser Zeit ist das junge Ehepaar Maria und Momcilo Zlatic nach Australien ausgewandert. Ein unglaubliches Abenteuer für die beiden. Er arbeitet dort als Zimmermann, während sie den Haushalt in Gang hält. Das Leben scheint es gut mit den beiden zu meinen und sie erhalten sogar die australische Staatsbürgerschaft.

Twitter/chefvenetia

 

Doch 18 Monate später erhält Marija die Nachricht, dass ihre Mutter schwer krank ist. Sofort bucht sie ein Ticket und reist zurück nach Serbien, um sich um ihre Mutter zu kümmern. Noch weiß sie nicht, dass sie ihren Momcilo nie wieder sehen wird.

Flickr/paelocalhistory

Marija kümmert sich aufopfernd um ihre schwerkranke Mutter und begleitet sie in den Tod. Doch ein weiterer Schicksalsschlag hebt Marijas Leben aus den Angeln: Aus unbekannten Gründen darf sie nicht mehr nach Australien und zu ihrem Mann zurückkehren. Während der getrennten Zeit schreibt sich das junge Ehepaar gegenseitig Briefe. Momcilo und Maria halten den Briefwechsel einige Jahre aufrecht, doch irgendwann werden die Briefe seltener und seltener, bis sie irgendwann ganz aufhören. Die Entfernung hat am Ende ihre liebevolle Ehe zerstört.

Twitter/garciapatricio5