Die Eltern begraben den toten 6-Jährigen. Dann finden sie DAS auf dem Wohnzimmertisch.

Die Eltern begraben den toten 6-Jährigen. Dann finden sie DAS auf dem Wohnzimmertisch.

 

 

Leland Shoemake aus Pike County in Georgia (USA) liebte nichts mehr, als im Dreck zu spielen. Doch ausgerechnet das kostet den 6-Jährigen das Leben. Vor einem Monat bekommt der aufgeweckte Junge hohes Fieber. Sein Zustand verschlimmert sich so sehr, dass er ins Krankenhaus muss. 

Facebook/Amber Shoemake


Die Diagnose der Ärzte: Leland wurde von der Amöbe „Balamuthia mandrillaris“ befallen, die das Gehirn lebensgefährlich anschwellen lässt. Die tödliche Infektion gelangte wahrscheinlich draußen beim Spielen durch eine Wunde in den Körper des 6-Jährigen. 2 Wochen lang weichen seine Eltern Amber und Tim Shoemake nicht von Lelands Seite, während er um sein Überleben kämpft. Doch am 26. September macht der Junge seinen letzten Atemzug. 

Facebook/Amber Shoemake