Die Frau auf dem Behinderten-Parkplatz sieht, wie der Mann ihr Auto fotografiert. In diesem offenen Brief hat sie ihm einiges zu sagen.

Die Frau auf dem Behinderten-Parkplatz sieht, wie der Mann ihr Auto fotografiert. In diesem offenen Brief hat sie ihm einiges zu sagen.

 

Alethea Mshar, eine begeisterte Hobby-Läuferin aus Michigan (USA), kommt gerade vom Einkaufen, als sie sieht wie ein Mann ihr Auto fotografiert und schnell flüchtet. Mit diesem offenen Brief, versucht sie ihn zu finden – denn sie weiß genau, warum er das Foto gemacht hat:

 

Facebook/Favorite Run

 

„Lieber junger Mann,

 

Ich hoffe sehr, dass sich dieser Post weit genug verbreitet, dass du das auch liest.

 

Als ich vor einer Weile aus dem Supermarkt kam, sah ich dich ein Foto von meinem Auto machen, das auf dem Behindertenparkplatz stand. Du suchtest schnell das Weite, als du mich kommen sahst. Ich wünschte, du wärst geblieben, damit ich dir alles erklären kann.

 

Ja, auf meinem Auto sind lauter Aufkleber darüber, dass ich Rennen laufe. Das muss schon komisch aussehen, meine 13 km- und 25 km-Lauf-Sticker auf einem Auto, das auf dem Behindertenparkplatz steht, ich verstehe schon, warum du dieses Foto gemacht hast. Meine lustige Seite hofft, dass du und deine Freunde ein paar gute Lacher hattet bei diesem Bild.

 

Aber ich hoffe, du hast auch mein Kind bemerkt, als ich aus dem Laden kam. Er saß im Einkaufswagen, obwohl er dafür eigentlich viel zu groß ist. Das liegt daran, das mein Kind der Grund dafür ist, warum ich auf diesem Parkplatz halte. Ich denke, daran hast du gar nicht gedacht. Und deshalb schreibe ich diesen offenen Brief.