Die “gemeinste Mama der Welt” schmeißt das Eis der 3 Kinder vor ihren Augen weg. Der Grund? Dafür wird sie auf der ganzen Welt gefeiert.

Die “gemeinste Mama der Welt” schmeißt das Eis der 3 Kinder vor ihren Augen weg. Der Grund? Dafür wird sie auf der ganzen Welt gefeiert.

 

Die Amerikanerin Jaime Primak Sullivan ist Autorin und Mutter von 3 Kindern. Auf Facebook erklärt sie, welches Ereignis sie für einen Tag zur “gemeinsten Mutter der Welt” gemacht hat:

 

Facebook/Jaime Primak Sullivan

 

„Also… ich bin die gemeinste Mutter, die es jemals gegeben hat.

 

Ich habe meine 3 Kinder nach dem Abendbrot zum Eisladen “Dairy Queen” mitgenommen. Sie haben ihre Eis-Bestellung aufgegeben und wir warteten ungefähr 5 Minuten, bis unsere Nummer ausgerufen wurde. Das junge Mädchen (vielleicht 17), gab jedem meiner Kinder sein Eis. Nicht eines von ihnen hat ihr in die Augen geblickt. Nicht eines von ihnen hat ‘Danke’ gesagt. Weder zu mir, noch zu dem Mädchen… Also habe ich gewartet. Ich habe in meinem Kopf bis 10 gezählt, während die Kleinen anfingen die Eiscreme zu mampfen und die junge Frau blickte mich nur an (wahrscheinlich weil sie dachte, ich höre Stimmen) und ich sah meinen Kindern zu, wie sie aus der Tür liefen. Ich folgte ihnen nach draußen, wo ich ruhig ihre Eisbecher einsammelte und meine Kinder voller Horror zuschauten, wie ich das Eis in den nächstgelegenen Mülleimer warf. Alle 3 machten natürlich ein mordsmäßiges Theater. Ich wartete. Ruhig. Gelassen. Als sie bemerkten, dass ich etwas zu sagen habe, wurden sie still.