Die interessantesten Fotos im Internet und ihre Geschichten.

Die interessantesten Fotos im Internet und ihre Geschichten.

 

Dahoam is dahoam. Das dachten sich die Bewohner der Insel Miyake-jima in Japan. Hohe Vulkanaktivität setzte giftige Gase frei und die Einwohner wurden evakuiert. Trotz der Gase kehrten viele zurück und nahmen in Kauf 24 Stunden am Tag Atemschutzmasken tragen zu müssen! Entstanden ist ein gruseliges Foto von einer Schar Maskenträger, die eigentlich nur Menschen sind, die sich nicht von ihrer Heimat trennen wollten. Hier sind noch weitere interessante Bilder, die im Internet kursieren: Iranerinnen im Minirock und Ghandi als junger Mann, die Grenze zwischen den USA und Mexiko, die drastisch den Unterschied zwischen den beiden Ländern zeigt und ein Schmetterling mit einer Zahl auf den Flügeln.

 

 af2f3d06f79e7e1c472302e06eaf8dfc.600xsource

 

#1 Das sind die Einwohner der Insel Miyake-jima, Japan. Auf Grund hoher Vulkanaktivität drangen unaufhörlich giftige Gase aus der Erde und die Bewohner, die zurückkehrten, müssen 24 Stunden am Tag Atemschutzmasken tragen. Der Ort zieht auch viele Touristen an. Ein makabres Geschäft!

51b9d889705c6fc2e71eac40ed5e9048.600x

source

 

#2 Während der Weißen Revolution in den 1960ern entstand im Iran dieses Foto: Iranische Frauen, geschminkt und im Minirock. Heute undenkbar.

 

 19def00a3eea4100fcf46bbaf8fefb20.600x

source

 

#3 Da steht doch eine Zahl auf den Flügeln dieses Schmetterlings! Der Diaethria eluina lebt in Peru, Bolivien und Brasilien.