Die kleine Tochter ahnt nicht, dass sich beim Spielen das Leben ihres Vaters in Sekunden radikal ändert.

Dann der Schock: Heiko zog sich beim Spielen mit seiner Tochter einen komplizierten Wadenbeinbruch zu. Dieser Bruch musste operiert und mit Stellschrauben behandelt werden. Eine langwierige und schmerzhafte Prozedur. Etwas später stellte sich sogar heraus, dass sein Bruch nicht richtig abheilen konnte und er für immer Spätfolgen haben wird.

Youtube/Levent Oz

Die Heilung war sehr langwierig – ein halbes Jahr lang musste er auf Krücken laufen. Währenddessen wurde auch Heikos Chef ungeduldig. Obwohl er alles versucht hat, um so schnell wie möglich wieder arbeiten zu gehen, wurde er entlassen. Ein Schlag ins Gesicht aus heiterem Himmel.

Aus Frust und durch die Untätigkeit, zu der er verdonnert war, nahm er 20 Kilo zu. „Es fühlte sich an, als hätte sich die ganze Welt gegen mich verschworen“, sagt er, und: “Ich vegetierte nur noch vor mich hin und war in dieser Zeit nicht normal ansprechbar, selbst für meine Familie nicht.”

Youtube/Levent Oz

Als ihm seine Freundin ein Foto zeigte, das ihm vor Augen führte, wie sehr er sich gehen ließ, wollte Heiko nach langer Zeit endlich die Kontrolle zurückgewinnen, den inneren Schweinehund überwinden. Den Anstoß, der sein Leben von Grund auf ändern sollte, fand er ausgerechnet auf dem Smartphone! Dort stieß Heiko auf einTrainingskonzept namens Freeletics, das von drei Studenten gemeinsam mit deutschen Sportwissenschaftlern entwickelt wurde.

Youtube/Levent Oz