DIE MEDIZINER TRAUTEN IHREN AUGEN NICHT. SEIN HERZ HATTE SICH NACH RECHTS VERSCHOBEN!

DIE MEDIZINER TRAUTEN IHREN AUGEN NICHT. SEIN HERZ HATTE SICH NACH RECHTS VERSCHOBEN!

 

 

Herz verdreht – Krasse Unfallgeschichte von einem Motorradfahrer.

Selbst die erfahrenen Mediziner in einer italienischen Notaufnahme staunten nicht schlecht als sie sahen, was mit dem bei einem Motorradunfall schwer verletzten 48- jährigen Mann geschah. Sein Herz hatte sich verschoben, ein Ereignis, dass die Mediziner so noch nie erlebt hatten. Daher im Folgenden nun die unglaubliche Beschreibung eines Ereignisses, welches so wahrscheinlich nie mehr auftreten wird.

In der Stadt Padua, unweit von Venedig gelegen, waren die Mediziner schwer überrascht, was sie da sehen mussten. Der Motorradfahrer war in Lebensgefahr, mehrere seiner Rippen waren gebrochen und Luft konnte in die Brusthöhle gelangen. Dies beeinträchtigt die Funktion eines Lungenflügels, da dieser sich nicht mehr ausdehnen kann.

Die Ärzte in der Notaufnahme stabilisierten den Verletzten und machten sich per Computertomographie ein genaues Bild seiner Verletzungen. Das Ergebnis verwunderte die Fachleute sehr. Das Herz des beim Unfall Verletzten hatte sich um 90 Grad gedreht. Dadurch erschien es auf dem Bild in der rechten Hälfte des Brustkorbs. Jeder von uns weiß, dass man das Herz üblicherweise auf der linken Hälfte vorfindet. Jedoch kann es bei manchen Menschen durchaus der Fall sein, dass sich das Herz in der rechten Hälfte befindet, daher gingen die Ärzte zunächst von diesem Phänomen aus, einer so genannten Dextrokardie.