Diese 22-Jährige überlebte den Kugelhagel von Paris. Ihre Worte gehen jedem tief unter die Haut.

Diese 22-Jährige überlebte den Kugelhagel von Paris. Ihre Worte gehen jedem tief unter die Haut.

 

Noch immer trägt die Welt Trauer aufgrund der schrecklichen Ereignisse in Paris. Kein Tag vergeht, an dem nicht neue erschütternde Meldungen zum Ablauf und den Hintergründen der Tat ans Tageslicht kommen. Und doch können wir Außenstehenden nur hilflos daneben stehen und still trauern. Die folgenden Worte stammen von einem Mädchen, das der Hölle entkommen ist. Was Isobel in dieser Pariser Nacht erlebt hat und was das für ihr Leben bedeutet, lässt einen nie wieder los.

Du denkst nie, dass es dir passieren wird. Es war einfach ein Freitagabend bei einem Rockkonzert. Die Atmosphäre war schön und jeder tanzte und lachte. Und als die Männer durch den Vordereingang kamen und anfingen zu schießen, dachten wir naiverweise, es sei Teil der Show.

Es war nicht nur ein terroristischer Anschlag. Es war ein Massaker. Dutzende Menschen wurden direkt vor mir erschossen. Blutlachen breiteten sich auf dem Boden aus. Schreie von erwachsenen Männern, die die toten Körper ihrer Freundinnen hielten, erfüllten die kleine Musikhalle.

Die Zukunft vieler Menschen ist vernichtet. Familien wurden die Herzen gebrochen. Und das alles innerhalb von Sekunden. Geschockt und allein lag ich auf dem Boden und tat so, als wäre ich tot – ich lag neben Menschen, die ihre leblosen Angehörigen sehen konnten.

Ich hielt den Atem an, versuchte, mich nicht zu bewegen, nicht zu weinen – ich wollte diesen Männern nicht die Angst geben, die sie so sehr sehen wollten. Ich hatte unglaubliches Glück, dass ich überlebt habe. Aber so vielen erging es anders. Es waren Menschen, die aus dem gleichen Grund dort waren wie ich – um Spaß an einem Freitagabend zu haben. Sie waren unschuldig.