Diese Asylantin soll für einen Deutschen den Platz räumen! Was hier passiert, sollte jeder sehen!

Diese Asylantin soll für einen Deutschen den Platz räumen! Was hier passiert, sollte jeder sehen!

 

Experiment im Bus: Ausländer, Asylbewerber und Flüchtlinge benutzen bitte nur die hinteren Sitzplätze!

Es ist etwa 60 Jahre her, da durften in den USA Schwarze und Weiße nicht nebeneinander im Bus sitzen. Auch an der Bushaltestelle warteten sie getrennt voneinander.

Eine mutige Frau hat sich damals dagegen gewehrt: die afroamerikanische Bürgerrechtlerin Rosa Parks. 1955 weigerte sie sich, ihren Sitzplatz im Bus für einen Weißen zu räumen. Was sie damit auslöste, war nichts weniger als einer der Proteste, aus denen die Bürgerrechtsbewegung in Amerika entstand. Eine bewundernswerte, starke Frau, die wohl über die aktuellen Diskussionen in Deutschland erschrocken und entsetzt wäre.

Ihre lange zurückliegende Aktion wurde aus aktuellem Anlass vom WDR zur Grundlage eines sozialen Experiments in Essen genutzt.

Krasse Hinweise: Reservierte Plätze nur für Inhaber eines deutschen Personalausweises!