Diese Fotos aus dem Inneren des La Joya-Gefängnisses in Panama sind unvorstellbar.

Diese Fotos aus dem Inneren des La Joya-Gefängnisses in Panama sind unvorstellbar.

 

 

Panama schwankt unter der Empörung über die legalen Schlupflöcher, die den Reichen der Welt helfen ihre Gelder zu verstecken, und die Fehler an anderen Stellen im Justizsystem des zentralamerikanischen Landes für die die Insassen des La Joya-Gefängnisses einen hohen Preis zahlen müssen.

 

 

 
Die Gefängnisinsassen sind in provisorischen, überfüllten Zellen untergebracht, leben unter schlimmen Bedingungen, ohne ausreichende medizinische Versorgung. Viele Gefangene sitzen schon seit Jahren im Gefängnis, ohne einen Prozess. „Die Haftzeit vor der Verurteilung ist nicht begrenzt“, so Juan Carlos Arauz, ein Rechtsanwalt aus Panama und Vizepräsident des nationalen Anwaltkollegs. Er sagt 60% der Inhaftierten wären noch nicht verurteilt worden.