Diese Frau wirft mit Kindern um sich. Sie sagt, dass es gut für die Babys ist!

Diese Frau wirft mit Kindern um sich. Sie sagt, dass es gut für die Babys ist!

 

Unerklärlich, wie man zarte Babys so behandeln kann. Haben diese Frauen keinen Mutterinstinkt?

Ja, Sie haben richtig gelesen. Diese Frau schmeißt wirklich mit Kleinkindern um sich. Sie begründet es damit, dass es gut für die Babys sei, doch glauben kann man das nur schwer. Babys können nämlich nicht sprechen und sagen was sie gerne möchten. Aber ob sie durch die Gegend geschleudert werden wollen, können wir uns nicht vorstellen.

Lena Fokina, die Erfinderin dieser fragwürdigen Sportart, wurde mit diesen Worten zitiert: „Diese Yoga-Bewegungen dienen zur Verbesserung der Baby-Muskeln, sie fördern die geistigen Fähigkeiten und die Entwicklung der Kinder. Die Kinder erweisen sich oftmals als frühe Leser, Sänger, Sprecher, Läufer und Schwimmer. Es macht auch ihre Hände stärker.“ Sie nennt ihren Trendsport: „Baby Dynamic Gymnastics“

► Schulmediziner warnen vor ihren Methoden. Das Schütteln kann ein überdehnen der Gelenke auslösen und bleibende Schäden hinterlassen.

[advert]

Durch Schleudern und Werfen zu besserem Wachstum: Lena Fokina, die aus Russland stammende Dame, hat mit ihren Baby-Schleuder-Yoga weltweit kontroverse Debatten auslöst.