Diese Katalogbräute treffen zum ersten Mal ihre zukünftigen Ehemänner. Sieh dir den Ausdruck auf ihren Gesichtern an!

Diese Katalogbräute treffen zum ersten Mal ihre zukünftigen Ehemänner. Sieh dir den Ausdruck auf ihren Gesichtern an!

 

Ja, Katalogbräute gibt es wirklich und sie sind kein bloßes Gerücht. Eine Katalogbraut ist eine Frau, die sich in einen Katalog eintragen lässt und dann von einem völlig fremden Mann als Braut ausgewählt wird. Heute kommen die meisten Katalogbräute aus Entwicklungsländern: Südostasien, ehemalige Staaten der Sowjetunion und Lateinamerika. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion haben sich viele osteuropäische Frauen auf diese Weise angeboten, sie stammen hauptsächlich aus Russland, Weißrussland, der Ukraine und Moldawien. Im 21. Jahrhundert lernen die Frauen ihre zukünftigen Ehemänner auf speziellen Internetplattformen kennen. Katalogbräute arbeiten mit „internationalen Hochzeitsagenturen“ zusammen, das sind Unternehmen, die Männer und Frauen aus verschiedenen Ländern einander vorstellen. Ziel dabei ist eine Hochzeit, Partnersuche oder Schriftverkehr. Wissen die Frauen wirklich auf was sie sich da eingelassen haben? Diese Fotos sprechen Bände!

#1 Die „Hochzeitsagenturen“ stellen die möglichen Bräute den Männern vor, stellen Übersetzer zur Verfügung und bieten den Männern Reisen an, bei denen sie mehrere Frauen kennenlernen können, die an einer Eheschließung interessiert sind.

47c37e3490f00895ee9e58c467dedc1a.600x ebaumsworld.comb31f6cb2be312db901da9f34aaaf6b79.600xebaumsworld.com