Diese Kupferrohre werden ins Fenster gesteckt. Wenn man sie am Ende sieht, will man das auch.

Diese Kupferrohre werden ins Fenster gesteckt. Wenn man sie am Ende sieht, will man das auch.

 

Viele Leute träumen vom eigenen Garten, doch es mangelt an Zeit, Geld oder Raum. Zum Glück gibt es für jedes Problem eine Lösung. Dafür lässt sich ein findiger Bastler extra ein maßgeschneidertes Projekt einfallen, um auch wenig Raum richtig gut nutzen zu können. Das Ergebnis ist wirklich großartig.

Zuerst wird der innere Durchmesser eines Topfes gemessen. In dieser Länge werden 4 Stücke vom Kupferrohr mithilfe eines Rohrschneiders abgetrennt.

 

YouTube/HomeMadeModern

 

Mit 4 kupfernen T-Stücken werden die zurechtgeschnittenen Teile im Quadrat verbunden. Bevor die Teile zusammengesteckt werden, werden sie mit etwas Zweikomponentenkleber bestrichen. So halten sie praktisch für die Ewigkeit.

 

YouTube/HomeMadeModern

 

Na, passt noch alles? Der Topf darf nicht durchrutschen, deswegen wird der innere, und nicht der äußere, Durchmesser gemessen.

 

YouTube/HomeMadeModern

 

Genauso werden 2 weitere Quadrate zusammengesteckt. An beide Enden der nun entstandenen Mini-Leiter werden noch etwas kürzere Kupferstücke angedockt, sodass die Leiter aus 3 vollständigen und 2 halben Quadraten besteht.

 

YouTube/HomeMadeModern