Diese Polizisten antworten auf einen Notruf wegen eines verlassen Autos im Fluss. Eine „mysteriöse Stimme“ sagt ihnen, sie sollen in das Auto schauen.

Diese Polizisten antworten auf einen Notruf wegen eines verlassen Autos im Fluss. Eine „mysteriöse Stimme“ sagt ihnen, sie sollen in das Auto schauen.

 

Die folgende Geschichte ist mysteriös und außergewöhnlich zugleich. Was geschehen ist, kann sich niemand so recht erklären, die Polizei am allerwenigsten.

In Spanish Fork im US-Bundesstaat Utah, ereignete sich ein schrecklicher Unfall: Ein Autofahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto hatte sich vor einer Brücke überschlagen und war in die eisigen Fluten gestürzt.

Youtube/Nancy Thomas

<!..nextpage–>

Ein Autofahrer hatte das Wrack entdeckt und die Polizei angerufen: „Ich sehe einen Arm!“, schilderte er der Person am anderen Ende. Bryan Dewitt war der erste von vier Polizisten, der den Einsatzort erreichte. Aber was ihm dort widerfahren sollte, entzog sich seiner Vorstellungskraft.

Das Auto hatte sich gedreht und lag auf dem Dach. In eisiger Kälte war es halb im Fluss versunken und der Innenraum hatte sich teilweise Wasser gefüllt. Der Polizist wusste sofort, dass er schnell handeln mussten, um Überlebende zu retten.

Youtube/Nancy Thomas

Als er die Böschung hinabkletterte, hörte er eine Stimme. „Helft mir! Helft mir!“ Bryan Dewitt antwortete sofort: „Wir sind fast da!“ Er begann, die Fahrertür zu öffnen, um ins Innere des Fahrzeugs zu gelangen. Jemand dort drin rief noch immer um Hilfe.

Es gelang ihnen, das Auto auf die Seite zu drehen. Im Inneren befand sich die Fahrerin, Jennifer Lynn Groesback. Ihr regloser Körper war hinter dem Lenkrad eingeklemmt: Sie hatte den tragischen Unfall nicht überlebt. Und auf dem Rücksitz befand sich ein kleines Baby, Lily, die gerade einmal 18 Monate alt ist. Dadurch, dass sich das Auto gedreht hatte, hing sie angeschnallt in ihrem Babysitz von der Decke. So hatte sie sage und schreibe 14 Stunden neben ihrer toten Mutter verbracht.

Facebook/Jennifer Groesbeck