Diese Schwangere ahnt nicht, dass ihr das Baby aus dem Bauch geholt wird. Erst Wochen später sieht sie es.

Diese Schwangere ahnt nicht, dass ihr das Baby aus dem Bauch geholt wird. Erst Wochen später sieht sie es.

 

Die englische Krankenschwester Colvina Jolin ist 28 Jahre alt und seit 2 Jahren glücklich mit ihrem Mann Matt verheiratet. Das Bild zeigt die beiden auf ihrer Hochzeitsreise, die das aktive Paar nach Peru geführt hat.

Die beiden freuen sich darauf, dass ihr Leben zu zweit bald eines zu dritt sein wird, denn Colvina ist in der 23. Woche schwanger. Die beiden freuen sich riesig auf den Nachwuchs und bereiten das Haus vor, kaufen Babykleidung und überlegen sich schon Namen.

Doch als sie an einem ganz normalen Nachmittag zusammen die Hausarbeit erledigen wissen sie noch nicht, was die nächsten Stunden bringen werden: Auf einmal bekommt Colvina unerträgliche Kopfschmerzen. Sie kann gerade noch nach ihrem Mann rufen, da fällt sie auch schon ohnmächtig um. Matt weiß nicht, was mit seiner Frau geschieht, er ruft sofort den Notarzt, der innerhalb von Minuten da ist.

Doch vor Ort können auch die Rettungshelfer keine Diagnose stellen und so wird die junge Frau sofort mit Blaulicht und Sirene ins Krankenhaus gebracht. In der Notaufnahme wird dann die Diagnose gestellt: Colvina hat eine massive Hirnblutung erlitten. Sie muss auf der Stelle in eine Spezialklinik gebracht werden. Doch die Chance, den Transport zu überstehen liegen nur bei 10%. Jetzt muss Matt eine schwere Entscheidung treffen – entscheidet er sich dagegen, wird seine Frau auf jeden Fall sterben, entscheidet er sich für den Transport, hat sie eine höhere Überlebenschance, aber das Risiko für seine ungeborene Tochter ist größer.