Diese Seuche macht Kinder krank. Und es geschieht überall.

Diese Seuche macht Kinder krank. Und es geschieht überall.

 

Seit es das Smartphone gibt, stehen Eltern vor einer schwierigen Entscheidung: Soll mein Kind ein Smartphone haben und wenn ja, in welchem Alter? Beeinflusst die Verwendung eines Smartphones die Entwicklung eines Kindes? Oder am Schlimmsten noch: Schadet es Kindern sogar? Dazu wurden mittlerweile eine Menge Studien gemacht und die Erkenntnisse sind erschütternd.

1. Psychische Krankheiten

Twitter/Steven Gielis

Die exzessive Nutzung von Technologie ist ein Grund, der die Wahrscheinlichkeit für psychische Krankheiten im Kindesalter fördert: Depressionen, Ängstzustände, Aufmerksamkeitsdefizit, bipolare Störungen und Psychosen. Eines von sechs kanadischen Kindern, welches Technik im Übermaß nutzte, wurde mit einer psychische Störung diagnostiziert.

2. Verzögerte Entwicklung

Twitter/Mmusi AK

 

Da sich Kinder nicht bewegen, wenn sie Technologie verwenden, kann die ständige Benutzung die Entwicklung von jungen Kindern ernsthaft bremsen. Dazu zählen unter anderem Aufmerksamkeitsdefizite und oft lernen Kinder langsamer Lesen und schulische Leistungen können darunter leiden. Unter 12 Jahren sollten Kinder keine Smartphones verwenden.