Diese zwei befreundeten Jungen starben, nachdem sie mit einer neuen synthetischen Droge namens „Pink“ experimentiert hatten.

Diese zwei befreundeten Jungen starben, nachdem sie mit einer neuen synthetischen Droge namens „Pink“ experimentiert hatten.

 

 

Grant Seaver und Ryan Ainsworth waren gute Kumpels und gingen gemeinsam auf die Treasure Mountain Mittelschule in Park City, Utah. Die 13-Jährigen wollten mal etwas ausprobieren und bestellten sich übers Internet U-47700, auch Pink oder Pinky genannt. Die synthetische Droge ist so neu, dass sie noch nicht verboten ist. Grant und Ryan wussten wohl nicht, dass sie etwas sehr Gefährliches und Verbotenes taten.

 

Pink ist siebenmal so stark wie Heroin. Die synthetische Droge steckte auch im Drogencocktail, der Popstar Prince tötete.

 


source