Dieser 1-jährige wird entführt. 21 Jahre später ruft die Polizei die Mutter an um ihr mitzuteilen, dass sie ihn gefunden haben.

Wiedersehen: Mutter findet nach 21 Jahren entführten Sohn wieder.

Maria Mancia lebt mit Ehemann Valentin und ihrem 18 Monate alten Sohn Steve in San Bernardino, Kalifornien. Als sie eines Tages nach Hause kommt, bemerkt sie beim Eintreten eine ungewöhnliche Stille. Sie weiß sofort, dass etwas nicht stimmt. Etwas Furchtbares muss geschehen sein. Maria durchsucht jedes einzelne Zimmer des Hauses, bis die schlimme Gewissheit einsetzt. Ihr Sohn Steve ist verschwunden.

Doch nicht nur er. Ihr Ehemann ist ebenfalls weg, ohne auch nur eine Nachricht oder Hinweis hinterlassen zu haben, wo er sich aufhalten könnte. Valentin hat sich sogar die Zeit genommen, alle Fotos des kleinen Jungen mitzunehmen – sogar die Ultraschallbilder, auf denen Steve noch im Bauch ist! Für Maria bricht eine Welt zusammen, als sie der Realität ins Auge sehen muss: Valentin – ihr eigener Ehemann – hat ihr einziges Kind gekidnappt. Warum er das getan hat, ist nicht bekannt.

Maria wendet sich an die Polizei, doch ohne ein Bild des Kleinkindes haben sie keine große Hoffnung, ihn zu finden. Im Jahre 1995, lange vor der Smartphone-Ära, waren die vom Ehemann gestohlenen Fotos alles, was Maria hatte. Schließlich finden die Ermittler im Hause von Verwandten noch ein Bild von Steve. Es ist in schwarz-Weiß, körnig und von sehr schlechter Bildqualität, doch es ist alles, was Maria von ihrem Kind geblieben ist.