Dieser 77-Kilo-Hund soll eingeschläfert werden, weil er zu “hässlich” ist. Doch so kann er in letzter Minute gerettet werden!

Dieser 77-Kilo-Hund soll eingeschläfert werden, weil er zu “hässlich” ist. Doch so kann er in letzter Minute gerettet werden!

 

Der 8-jährige Neapolitanische Mastiff Loki ist mit seinen 77-Kilo Lebendgewicht eine mehr als imposante Erscheinung. Als sein Herrchen in New York seine Wohnung zwangsräumen muss, rückt auch die Tierschutzbehörde an, um den Vierbeiner abzuholen. Da sie sich von der schieren Größe des Tieres bedroht fühlen, betäuben die Mitarbeiter Loki und bringen in auf einer Bahre ins Tierheim. Schon nach 2 Tagen dort, kommt der Hund auf die Liste der unvermittelbaren Tiere, die eingeschläfert werden sollen – ohne dass sich jemand einmal mit Loki und beschäftigt hatte.

 

Facebook/Rescue Dogs Rock NYC

 

Gott sei Dank tritt sein ehemaliger Besitzer in Aktion und beteuert, dass Loki entgegen seines vielleicht erschreckenden Äußeren ein unglaublich liebenswerter und verschmuster Hund ist, der Kinder, Katzen, andere Hunde und alles dazwischen liebt. Hätte er nicht gerade seine Wohnung verloren, hätte er den sanften Riesen niemals aufgegeben! Die Tierrettungsorganisation Rescue Dogs Rock NYC nimmt sich seiner an um ihm ein neues Zuhause zu suchen.

 

Facebook/Rescue Dogs Rock NYC