Dieser alleinerziehende Vater bricht zusammen, weil ein Fremder das mit ihm macht. Wenn du es siehst, wirst du weinen.

Dieser alleinerziehende Vater bricht zusammen, weil ein Fremder das mit ihm macht. Wenn du es siehst, wirst du weinen.

 

Stell dir folgende Situation vor: Für alles in deinem Leben ist gesorgt und du bist endlich bereit, den nächsten großen Schritt zu tun. Du hat eine Arbeitsstelle und eine Wohnung wartet auf dich mit all deinen Habseeligkeiten darin. Du bist aufgeregt und spürst Schmetterlinge in deinem Bauch. Aber dann geschieht das Undenkbare und du verlierst alles. Du bist plötzlich obdachlos und musst durch die Straßen wandern mit deinem Baby-Sohn, hungrig, und verzweifelt, etwas zu finden, dass seine markerschütternden Schreie beendet.

Das ist die Geschichte von James Moss. Ein Vater, der alles riskiert hat, damit sein Sohn eine bessere Zukunft hat. Er ist nach Denver, Colorado, in den Vereinigten Staaten, gereist, hat New York für immer verlassen, damit sein Sohn ein sicheres und gefestigtes Leben hat. Aber dann, in den ersten paar Tagen erlegt er etwas, das sein Leben für immer verändert. Schau dir diese Bilder an, die wie ein Will-Smith-Film zu sein scheinen:

So endet die Geschichte allerdings nicht. Nachdem eine Spendenseite für James aufgebaut worden ist, mischen sich die sozialen Medien sofort ein: Innerhalb von 24 Stunden melden sich Menschen aus der ganzen Welt und spenden über 15.000 Dollar der kleinen, verzweifelten Familie. Denn James und sein Sohn brauchen dringend etwas Anschub-Hilfe, damit sie von der Straße wegkommen und sein Sohn in den Kindergarten kann, denn James muss ja arbeiten. Doch der Strom von Spendern aus aller Welt reisst nicht ab: Mittlerweile ist die Summe auf über 50.000 Dollar angeschwollen.