Dieser Konzern will nicht, dass du das siehst. Doch jetzt ist die Wahrheit herausgekommen.

Dieser Konzern will nicht, dass du das siehst. Doch jetzt ist die Wahrheit herausgekommen.

 

In der Mine Bento Rodrigues im Bundessaat Minas Gerais werden allerlei Erze abgebaut. Um die Erze aus dem Boden zu spülen, wird ein Chemiecocktail verwendet, der aus Arsen, Quecksilber und anderen Chemikalien besteht. Die Mine wird von der Firma Samarco betrieben, die in Brazilien mehrere Minen betreibt und mit ihnen ein Millionengeschäft macht.

Doch am 5. November 2015 kommt es zur Katastrophe: Der Damm, der den Giftcocktail zurückhalten soll, bricht. Eine Tsunami-Welle von gefährlichen Chemikalien übergießt die gesamte Region. Die Menge an giftigem Klärschlamm ist so riesig, dass sie 25.000 Olympia-Schwimmbecken füllen könnte oder 187 Öltanker.

[advert]
Diese 60 Millionen Kubikmeter toxischen Schlammes folgen dem Rio Dolce, einem Fluss, der diese Gegend durchfließt. Auf seinem Weg durch Dörfer, Städte, ein Flußdelta und schließlich zum Atlantik töten sie alles, was sich ihm in den Weg stellt.