Dieser Mann findet den Kopf einer Dogge. Doch was da noch dranhängt, hätte sie beinahe getötet.

Der Täter wird schnell ermittelt: Ein 21-Jähriger ist der Besitzer von Athena, der Doggen-Dame. Der Mann behauptet, sie wäre abgehauen. Aber der Hund ist bereits 10 Jahre alt und noch dazu an Arthrose erkrankt, weswegen der Mann wegen Tierquälerei angeklagt wird und bis zu 30.000 Euro Strafe bezahlen muss. Im Frühjahr 2016 soll sein Prozess beginnen.

Facebook/Pedro Dinis

Seine Hündin Athena ist mittlerweile in guten Händen. Sie ist zwar noch immer verwirrt und traumatisiert, aber dafür wird sie von allen Seiten verhätschelt. Sie wurde künstlich ernährt und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Auf dem Bild seht ihr, wie sie schon fast ihr Hundelächeln zurückbekommen hat.

Facebook/Virginie Nollot

 

Dass diese Dinge Tieren immer wieder geschehen, lässt mich fast an der Menschheit zweifeln. Aber zum Glück gibt es ja Menschen wie Pedro, die nicht einfach zusehen, sondern sofort einspringen, wenn ein Tier in Gefahr ist. Deswegen teile diesen Beitrag für alle Tiere, die sich auch in Not befinden.